Heimat- und Kulturverein Stein e. V.

HuKFahneoR300.jpg (17338 Byte)

Bilder von der Jubiläumsfeier
25 Jahre Heimat- und Kulturverein Stein e. V.
am 21. September 2013 in der Turnhalle des TSV Stein

hkjubiDSC_0055.jpg (90057 Byte) hkjubiDSC_0125.jpg (89696 Byte) hkjubiDSC_0100.jpg (85437 Byte)

Viele freiwillige Helfer haben die Veranstaltung
vorbereitet

schnell füllte sich der Saal

1. Vorstand, 2. Vorstand und Ehrenvorstand
sahen es gerne

hkjubiDSC_0135a.jpg (17916 Byte) hkjubiDSC_0136a.jpg (16755 Byte)

hkjubiDSC_0140a.jpg (20095 Byte)

1. Vorstand Georg Büttner begrüßte die Gäste
und gab einen Überblick über
25 Jahre  Vereinsgeschichte

Landrat Mathias Dießl bei seinem Grußwort

1. Bürgermeister Kurt Krömer überbrachte
die Glückwünsche der Stadt Stein

hkjubiDSC_0139.jpg (88682 Byte)

hkjubiDSC_0142.jpg (88480 Byte)

hkjubiDSC_0130a.jpg (23491 Byte)
Spende vom Landkreis... ... und der Stadt Stein
(Dank auch an alle anderen Spender)
Landrat Mathias Dießl und 1. Bürgermeister
Kurt Krömer im Gespräch
hkjubiDSC_0154.jpg (89778 Byte) hkjubiDSC_0157.jpg (88828 Byte) hkjubiDSC_0162.jpg (89015 Byte)

Gründungsmitglieder und Mitglieder die schon im ersten Jahr des Bestehens in den Verein eingetreten sind, wurden für 25-jährige Treue zum Verein mit einer Urkunde und der Ehrennadel ausgezeichnet.

hkjubiDSC_0084.jpg (13890 Byte) hkjubiDSC_0172.jpg (89002 Byte) hkjubiDSC_0177.jpg (85913 Byte)

Musikalisch umrahmt wurde der erste Teil des
Abends von Fabian Engelhardt

Für das leibliche Wohl sorgte in bester Weise der Partyservice der Metzgerei End

hkjubiDSC_0188.jpg (91870 Byte) hkjubiDSC_0190.jpg (90518 Byte) hkjubiDSC_0218.jpg (92161 Byte)
2 Stunden beste fränkische Unterhaltung bot uns dann die FRANKENBÄND
alle Fotos: Peter Pleines

 

Vereinsgeschichte - Auszug aus der Ansprache des 1. Vorstandes Georg Büttner

Mit 25 Jahren, meine Damen und Herren, ist der Heimat- und Kulturverein Stein e. V. einer der jüngsten Vereine in der Stadt Stein. Kultur hat es hier
auch schon vorher gegeben und Heimat ist Stein schon über 700 Jahre.Was gefehlt hat, ist ein Verein, der sich um diese Belange kümmert. Der damalige Landrat des Kreises Fürth, Herr Dr. Dietrich Sommerschuh, stellte seinerzeit einmal die Frage, warum es in Stein – im Gegensatz zu vielen anderen Gemeinden im Landkreis – weder einen Heimatverein noch ein Heimatmuseum gibt. Stadtrat Peter Reichold und der Gewerbeverein ergriffen die Initiative und brachten den Stein in Stein ins Rollen. Nachdem im Stadtrat alle Parteien dafür waren, wurde ein Vorbereitungsausschuss gebildet und am
18. April 1988 war die Gründungsversammlung des Vereins, der noch gar keinen richtigen Namen hatte. 35 Mitbürger erklärten gleich bei dieser Versammlung ihren Beitritt.

Ein Verein lebt nur, wenn er aktiv ist. Aktiv war der Verein besonders im kulturellen Bereich. Kaum ein Monat verging ohne eine kleinere oder größere Veranstaltung im Gewölbekeller oder in der alten Kirche. Manchem war das dann zu viel Kultur und zuwenig Heimat. Es gab Differenzen, die 1991 zu einem Vorstandswechsel   führten. Jedenfalls waren in den vergangenen 25 Jahren viele Künstler beim Heimat- und Kulturverein in Stein zu Gast. z. B. Klaus Schamberger und Günter Stössel. Das Salonorchester Ferece Barbari war bereits 5  mal zu Gast. Auch Lizzy Aumeier, Heißmann & Rassau, die Frankenbänd, Jonny Hechtel und Wolfgang Buck konnten wir präsentieren, nur um einige zu nennen. Selbst Gruppen aus Kanada und Südamerika konnten wir schon begrüßen.

Heute ist es aus verschiedenen Gründen nicht mehr möglich, eine größere Zahl solcher Veranstaltungen durchzuführen. Zum Einen ist das Angebot in Großstadtnähe überreichlich, zum Anderen sind die  Kosten durch Eintrittsgelder kaum mehr zu erwirtschaften. Manchmal liegt es auch an passenden  Veranstaltungsräumen. Dazu kommt ein Personalproblem. Wir haben das ganze Jahr über Aktivitäten, die Personal, d. h. tätige Mitglieder, erfordern.
So führen wir seit 20 Jahren in Zusammenarbeit mit dem bayer. Verein für Heimatpflege 4 mal im Jahr eine gut besuchte fränkische Singstunde durch. Neujahrsfrühschoppen, Osterbrunnen, Bauernmarkt, Tagesausflüge, Kirchweihumzug und Weihnachtsmarkt sind weitere Fixpunkte in unserer Tätigkeit.

Dazu kommt noch das Heimatmuseum. Es steht ja schon in der Satzung von 1988, dass der Verein ein Heimatmuseum unterhalten sollte. Besonders unser heutiger Ehrenvorstand, Frau Brunhild Inspruckner und Frau Elisabeth Hirschmeier haben sich um dieses Museum verdient gemacht. 1991 gab es die ersten Überlegungen, in der alten Post dieses Heimatmuseum einzurichten. Das hat nicht geklappt und auch die späteren Pläne für andere Anwesen sind letztlich nicht umsetzbar gewesen. 2008 war es dann endlich so weit Frau Inspruckners Traum und der Traum des Heimat- und Kulturverein Stein e. V. sind in Erfüllung gegangen. Im Anwesen Mühlstraße 1, dem ältesten Gebäude in der Stadt Stein, wurden Räume frei, die für das Heimatmuseum genutzt werden konnten. Planung und Einrichtung wurden von den Vereinsmitgliedern unter Leitung von Frau Inspruckner vorgenommen und durchgeführt. Ausstellungsmaterial war z. T. auch schon vorhanden, so dass das Museum bestückt werden konnte. Auch viele Steiner Bürgerinnen und Bürger haben uns brauchbares Material geschenkt oder geliehen. Dazu hat der Gesangverein Stein seine historischen Möbel und Unterlagen zur Verfügung gestellt, die in einem eigenen Raum gezeigt werden können. Auch ein Museum lebt nur, wenn es aktiv ist. Deshalb wurden und werden immer wieder Sonderausstellungen durchgeführt. Dem Museum werden wir auch in Zukunft unsere ganze Aufmerksam schenken.

Wir möchten auch noch andere Dinge tun. Leider steht zwischen dem möchten und dem können aber die Frage: wer tut es.  Wir sind zuwenig aktive Mitglieder. Wenn Arbeiten verteilt werden oder Museumsdienste anstehen, sind es immer die gleichen, die sich zur Verfügung stellen. Wenn wir einmal im Monat Vereinssitzung haben, sind meist weniger als 10% der Mitglieder anwesend. Deshalb meine Bitte: Melden Sie sich, wenn Sie Zeit und Lust haben, bei uns mitzuhelfen. .  

 

 

zurück zur Startseite Heimat- und Kulturverein Stein e. V.